Oranienstraße 25
10999 Berlin

Ausstellungsraum:
Täglich 12–19 Uhr
Mi–Fr bis 20 Uhr

Floating Utopias. Balloons, Bubbles, Barricades

27. April – 24. Juni 2018
Ausstellung, Symposium, Workshops

Paris, 2015 Tools for Action barricade at United Nation Climate Conference.         Foto: Artúr van Balen
Paris, 2015 Tools for Action barricade at United Nation Climate Conference. Foto: Artúr van Balen

Eröffnung: 26. April 2018, 19 Uhr

Seitdem 1783 der erste Heißluftballon in die Luft stieg, beflügeln aufblasbare Objekte künstlerische Visionen und soziale Utopien. Der Blick von oben eröffnet neue Sichtweisen: In schwebenden Laboren vermessen Forscher_innen die Welt. Aufblasbare Spektakel zelebrieren den Kapitalismus und Kommunismus gleichermaßen. Seit Ende der sechziger Jahre inspirieren die spielerischen Möglichkeiten des pneumatischen Mediums mobile Architektur, künstlerische Aktionen und zivilen Ungehorsam. In der Ausstellung stehen Arbeiten zeitgenössischer Künstler_innen historischen Filmen und Dokumenten gegenüber. In Workshops können Schüler_innen utopische Entwürfe im Alltag erproben. Mit Aktionen im öffentlichen Raum wird das politische Potenzial aufblasbarer Objekte überprüft.

nGbK Projektgruppe: Artúr van Balen, Fabiola Bierhof, Alexander Dunst, Anna Hoetjes, Jantien Roozenburg