neue Gesellschaft
für bildende Kunst

Vortrag

Vortrag: "Das Proletariat vor der Arbeiterklasse (und danach)" von Patrick Eiden-Offe

jour fixe initiative berlin
Sonntag, 04. Februar 2018, 18.00 Uhr

"Das Proletariat vor der Arbeiterklasse (und danach)" von Patrick Eiden-Offe

Adresse: nGbK, Veranstaltungsraum, 1. OG, Oranienstraße 25, 10999 Berlin
Geöffnet:
Sprache(n): Deutsch
Eintritt: frei
Veranstalter_in: jour fixe initiative berlin
save date

"Das Proletariat vor der Arbeiterklasse (und danach)" von Patrick Eiden-Offe

In der Durchsetzungsphase der kapitalistischen Produktionsweise im frühen 19. Jahrhundert entstehen communistische Gegen-bilder, deren Radikalität noch heute überrascht.  Das revolutionäre Subjekt wird heterogen und universell-inklusiv gedacht: Das Proletariat ist die »Volksklasse, die um jeden Preis arbeiten möchte, wenn sie nur eben Arbeit findet, bei der sie existiren kann« (Gesellschaftsspiegel. Organ zur Vertretung der besitzlosen Volksklassen und zur Beleuchtung der gesellschaftlichen Zustände der Gegenwart, Heft 3/1845, S. 112). Ob Dienstbote oder Industriearbeiterin, ob Tagelöhnerin oder Hilfslehrer ist für die Konstitution als Klasse zweitrangig. Die spätere theoretische und politische Privilegierung der Industriearbeiterklasse ist der frühen Bewegung noch fremd. Heute, in einer Phase der Dekomposition der industriellen Arbeitsgesellschaft und der Prekarisierung aller Arbeitsverhältnisse, sind diese Entwürfe wieder überaus aktuell.

Die Veranstaltung ist Teil der Reihe 2018
"Häretische Kommunismen - Die Neuerfindung der Zukunft"

Die Russische Revolution 1917 stieß das Tor zu einer emanzipatorischen Gesellschaft auf, doch die Menschheit ergriff diese Möglichkeit nicht, der Kairos verstrich. Heute, in der beschleunigten Zeit des neoliberalen Kapitalismus, ist dieses Tor kaum noch am Horizont zu erkennen.
Deshalb ist es an der Zeit, vom Kommunismus zu sprechen. Mag eine solidarische Gesellschaft noch so fern sein, ohne Ziel gibt es keine Orientierung. Da es den einen Kommunismus nicht gibt, reden wir von Kommunismen und überwinden dabei das Bilderverbot. Es geht dabei um historische und zeitgenössische Kommunismen, vergessene, verdrängte, marginalisierte, periphere und besiegte kommunistische Ideen und Praxen, die anhand zentraler Problemstellungen einer befreiten Gesellschaft diskutiert werden sollen.

Die jour fixe initiative berlin ist seit 2009 zu Gast in der nGbK
http://www.jourfixe.net/veranstaltungsreihe/haeretische-kommunismen

Publikation

  
ISBN:

Weitere Termine