neue Gesellschaft
für bildende Kunst

Die Mitglider der nGbK haben dieses Jahresprgramm für 2022 gewählt:

 

enlargable

Armut und Kunst -
Produktionsbedingungen, Leerstellen, Fetischisierung, Klassenzugehörigkeit
(A04)

 

enlargeable

X Victoria's & Albert's Properties -
Alternativen zur Finanzialisierung der Stadt
(A08)

 

enlargable

THE DRIVING FACTOR (A11)

 

enlargable

TWISTER (A19)

 

enlargable

CURATING THROUGH CONFLICT WITH CARE (B01)

 
-----

AUFTAKT, 5.-15. März 2021
Innerhalb der »Auftakt«-Woche werden jedes Jahr die eingereichten Projektvorschläge für das kommende Jahr öffentlich vorgestellt: Multimediale Präsentationen geben Einblick in die Ideen für Ausstellungs-, Veranstaltungs- und Publikationsvorhaben. Die nGbK ist die einzige Kunstinstitution, die ihr gesamtes Jahresprogramm in einem transparenten, öffentlichen Prozess auswählt. Dabei werden alle eingereichten Projekte von Gruppen umgesetzt – so die Vereinsregel.

Die Mitglieder stimmen basisdemokratisch über die Inhalte eines jeden Jahresprogramms ab. Während der »Auftakt«-Woche wählen sie die Projekte und damit die thematische Ausrichtung der nGbK für das Folgejahr.
Für 2022 soll der Fokus u.a. auf den anstehenden Transformationsprozess des Vereins hinsichtlich des Umzugs in die Karl-Marx-Allee und auf inhaltliche sowie räumliche Kooperationen liegen.