neue Gesellschaft
für bildende Kunst

Vortrag

Vortrag: Jan Wenzel »Bücher können warten«

Donnerstag, 04. April 2019, 19.00 Uhr

Adresse: nGbK, Oranienstraße 25, 10999 Berlin
Geöffnet:
Sprache(n): Deutsch
Eintritt: frei
Veranstalter_in: neue Gesellschaft für bildende Kunst
save date

Vortrag und Gespräch
Mit anschließender Vorstellung der Verlagsbroschüre »In 440 Titeln durch die Geschichte der nGbK: Von Agitation bis Zensur« mit Janine Sack

„Hat man einmal damit begonnen, eine eigene Bibliothek zusammenzutragen, hört man auf, einzelne Bücher zu lesen und nimmt fortan jedes Buch vor dem Hintergrund anderer Bücher wahr – Bücher, zu denen es eine Wahlverwandtschaft unterhält oder in Opposition steht: Jede Bibliothek erzeugt so eine Vielzahl von Verstärkungseffekten, Wechselwirkungen und Gegenbewegungen.“
Jan Wenzel spricht über seine persönlichen Lieblingsbücher im Programm der nGbK. Als Autor beschäftigt er sich momentan mit der Idee einer Ökologie des Publizierens – in einigen nGbK-Katalogen aus den 1970er Jahren findet er wichtige Bezugspunkte für eine solche Überlegung.

Jan Wenzel lebt und arbeitet in Leipzig. Zusammen mit Anne König und Markus Dreßen betreibt er seit 2001 den Verlag Spector Books. Als Autor hat er in seiner Kolumne »The Revolfing Bookshelf« (Camera Austria) in den vergangenen fünf Jahren über das Büchermachen und die Lektüre von Büchern geschrieben. Zusammen mit Anne König leitete er 2016 und 2018 das Fotofestival f/stop in Leipzig.


Janine Sack arbeitet als Art-Direktorin, Dozentin und Verlegerin in Berlin. Sie konzipiert und gestaltet Zeitungen, Zeitschriften und Bücher, sowie Webseiten und digitale Publikationen. Dabei interessieren sie vor allem die unterschiedlichen medialen Möglichkeiten in der Darstellung und Vermittlung der jeweiligen Inhalte. Als Art-Direktorin der Wochenzeitung „der Freitag“ (von 2008 – 2012) gewann Janine Sack zahlreiche Designpreise. 2017 hat sie das Redesign der taz zusammen mit Christian Küpker verantwortet. Sie unterrichtet seit 2013 Visuelle Kommunikation u.a. an der HMKW und AMD in Berlin und war von 2014 bis 2015 Teilhaberin des Kunstbuch-Verlags The Green Box, wo sie unter anderem für den Bereich digitale Publikationen zuständig war. 2018 gründete sie den digitalen Verlag eeclectic.

Publikation

  
ISBN:

Weitere Termine