neue Gesellschaft
für bildende Kunst

15Donnerstag, 15. August 2019, 19.00 Uhr
Eröffnung: Opening: Ausstellung im Botanischen Museum
16Freitag, 16. August 2019, 19.00 Uhr
Eröffnung: Opening: Ausstellung in der nGbK
18Sonntag, 18. August 2019, 11.00 Uhr
Spaziergang: Walk: »Terreno« mit Marisa Benjamim
22Sonntag, 22. September 2019, 15.00 Uhr
Führung: Guided tour: durch die Ausstellung in der nGbK
6Sonntag, 06. Oktober 2019, 15.00 Uhr
Führung: Guided tour: durch die Ausstellung in der nGbK
20Sonntag, 20. Oktober 2019, 15.00 Uhr
Führung: Guided tour: durch die Ausstellung in der nGbK
Film screening

Film screening: »Chão« von Camila Freitas

Mittwoch, 04. September 2019, 20.00 Uhr

»Chão« von Camila Freitas

Adresse: Nachbarschaftsakademie im Prinzessinnengarten Kreuzberg, Prinzenstraße 35-38, 10969 Berlin
Geöffnet:
Sprache(n): Englisch
Eintritt: frei
Veranstalter_in: Botanischer Garten und Botanisches Museum der Freien Universität Berlin (BGBM), Martin-Elsaesser-Stiftung, Nachbarschaftsakademie im Prinzessinnengarten Kreuzberg, neue Gesellschaft für bildende Kunst (nGbK)
save date

»Chão« von Camila Freitas

(BR 2019, 112 min, OF mit engl. UT)
anschließendes Publikumsgespräch mit Barbara Marcel, Camila Nóbrega

Vier Jahre lang dokumentierte Camila Freitas das Leben einer Gruppe landloser Arbeiter_innen im brasilianischen Bundesstaat Goiás. Diese besetzen seit 2015 Teile einer insolventen Zuckerrohrplantage, betreiben dort ökologischen Landbau und fordern die Umverteilung des Landes. »Chão« (Landlos) gibt Einblicke in ihren Alltag zwischen Feldarbeit, politischem Aktivismus und Gesprächen über eine mögliche bessere Zukunft. Der Film taucht einerseits in die Mikrostrukturen lokalen Handelns ein, gleichzeitig zeigt er die Abhängigkeiten der brasilianischen Bewegung der Landlosen (MST) von der Politik, dem globalen Kapital und der Agrarindustrie. Zwischen unverstelltem Realismus und atmosphärischer Dichte, die ihre Kraft aus poetischen Schlenkern bezieht, ist Chão das Dokument eines Lebens im Widerstand. Erst vor Kurzem hat der neue Präsident Brasiliens, Jair Bolsonaro, die Landlosen auf die Liste der Feinde der Nation gesetzt und Landbesitzer aufgefordert, diese mit Waffengewalt zu bekämpfen.

 

Das Filmprogramm wird kuratiert von Florian Wüst.
Selbstversorgung, Landbesetzung, Artenschutz. Das Filmprogramm von »Licht Luft Scheiße. Perspektiven auf Ökologie und Moderne« in der Nachbarschaftsakademie zeigt konkrete Alltagspraxen, individuelle und kollektive Kämpfe um eine ökologische Zukunft. Die internationale Auswahl aktueller Dokumentarfilme wird von zwei Filmen über die Situation kleinbäuerlicher Betriebe und das Aufkommen der Alternativbewegung im Westdeutschland der 1970er Jahre ergänzt. Ob gestern oder heute im rheinischen Braunkohlerevier, außerhalb von Genf oder mitten in Detroit, in Brasilien, Syrien oder im Nordwesten Kanadas – der Krise der Landwirtschaft, dem Verlust an Biodiversität und der fortschreitenden Klimakatastrophe wird sich nur in Verbindung mit sozialer Gerechtigkeit und einem grundsätzlich anderen Verständnis der Mensch-Natur-Beziehung begegnen lassen.

----

Die Veranstaltung ist Teil des Projektes »Licht Luft Scheiße. Perspektiven auf Ökologie und Moderne« - realisiert durch: Botanischer Garten und Botanisches Museum der Freien Universität Berlin (BGBM), Martin-Elsaesser-Stiftung, Nachbarschaftsakademie im Prinzessinnengarten Kreuzberg und neue Gesellschaft für bildende Kunst (nGbK)

Gefördert im Fonds Bauhaus heute der Kulturstiftung des Bundes und durch die LOTTO-Stiftung Berlin.

Publikation

  
ISBN:

Weitere Termine

15Donnerstag, 15. August 2019, 19.00 Uhr
Eröffnung: Opening: Ausstellung im Botanischen Museum
16Freitag, 16. August 2019, 19.00 Uhr
Eröffnung: Opening: Ausstellung in der nGbK
18Sonntag, 18. August 2019, 11.00 Uhr
Spaziergang: Walk: »Terreno« mit Marisa Benjamim
22Sonntag, 22. September 2019, 15.00 Uhr
Führung: Guided tour: durch die Ausstellung in der nGbK
6Sonntag, 06. Oktober 2019, 15.00 Uhr
Führung: Guided tour: durch die Ausstellung in der nGbK
20Sonntag, 20. Oktober 2019, 15.00 Uhr
Führung: Guided tour: durch die Ausstellung in der nGbK