neue Gesellschaft
für bildende Kunst


: Tischgespräch »Postfaktizität und Affirmation«

Montag, 16. März 2020, 18.00 Uhr

Tischgespräch »Postfaktizität und Affirmation«

Adresse: nGbK, Veranstaltungsraum, 1. OG, Oranienstraße 25, 10999 Berlin
Geöffnet:
Sprache(n): Deutsch
Eintritt: frei
Veranstalter_in: neue Gesellschaft für bildende Kunst
save date

Tischgespräch »Postfaktizität und Affirmation«

Das Tischgespräch wurde verschoben. Der neue Termin wird noch bekannt gegeben.

 

Mit Anmeldung*

Seit den 60er Jahren geht die poststrukturalistische Theorie davon aus, dass die sprachliche Praxis und die soziale Wirklichkeit nicht immer übereinstimmen - dass die Welt nicht objektiv erkennbar ist. Diese Annahme weist heikle Verbindungen zu unserer Gegenwart auf, in der Verschwörungstheorien und Fake News virulent sind wie nie zuvor. Wenn Fakten Fiktion sind, wird der Klimawandel leicht zur Klimalüge. Dieses Phänomen wird in jüngerer Vergangenheit als Postfaktizität beschrieben.

Die Frankfurter Hauptschule diskutiert mit Kerstin Stakemeier (Kunsttheoretikerin) und Thomas Oberender (Intendant Berliner Festspiele) darüber, inwiefern der Begriff der Postfaktizität zur Beschreibung gegenwärtiger Phänomene beiträgt und inwieweit diese Phänomene des Postfaktischen als künstlerische Strategie kritisch verwendet werden könnten.

---------
Grundlage der Diskussionen ist ein im Vorfeld bereitgestellter Text, der in den vier Tischgesprächen überprüft und weiterentwickelt werden soll. Dieser Text dient als Ausgangspunkt für die Performance »Dienst an der Front ohne Waffe mit Vollstreckung des Todesurteils nach dem Endsieg/MOTOR«, die am 21. und 22. Mai 2020 uraufgeführt wird.


* Zur Anmeldung:
für »Tischgespräch 1« an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Die Plätze sind stark limitiert, für Mitglieder der nGbK gibt es ein reserviertes Kontingent – daher bitte die Mitgliedschaft bei der Anmeldung angeben.

Bei Erhalt einer Bestätigung mind. drei Tage vor der jeweiligen Veranstaltung, ist ihr Platz reserviert.

Mit der Anmeldung akzeptieren Sie die Audio-Aufzeichnung (NUR AUDIO) ihres Wortbeitrages.

Das 1. OG ist nicht barrierefrei – bitte individuell nachfragen




Unterstützt vom: Fonds Darstellende Künste aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien 

 

Publikation

  
ISBN:

Weitere Termine