neue Gesellschaft
für bildende Kunst

Präsentation

Präsentation: neue Nachbarin in der Karl-Marx-Allee

Samstag, 07. November 2020, 12:00 Uhr – 18:00 Uhr

Adresse: Kino International, Karl-Marx-Allee 33, 10178 Berlin
Geöffnet:
Sprache(n): Deutsch
Eintritt: frei
Veranstalter_in: neue Gesellschaft für bildende Kunst
save date

Ab spätestens 2025 soll die neuen Gesellschaft für bildende Kunst (nGbK) einen der beiden Pavillons in der Karl-Marx-Allee beziehen können, die die Senatsverwaltung für Kultur und Europa dort zu bauen plant.
Der Kunstverein nGbK wurde 1969 mit basisdemokratischer Struktur gegründet und zählt heute mit fast 1000 Mitgliedern zu einem der bedeutendsten und größten Kunstvereine Deutschlands. Mit aktuellem Sitz in Kreuzberg und einem Projektstandort in Hellersdorf ist die nGbK mit ihren Ausstellungen, Interventionen, Rechercheprojekten, Veranstaltungsreihen und Publikationen ein aktiver Teil der Stadtgesellschaft und eine langjährige Kulturakteurin. Als zukünftige Nachbarin in der Karl-Marx-Allee beginnt ein Transformationsprozess, durch den sich der Verein nicht nur räumlich verändert, sondern auch seine Positionierung im Stadtraum, in der Stadt- und Kulturpolitik sowie im Kunstfeld reflektieren will.

 

Beiträge

  • »common place – Verbreitung zeitgenössischer Vergangenheit«, 2000 (NGBK – Kunst im Untergrund), Texte, Pläne und Plastiktüten von Folke Köbberling

  • »Video Atlas – Karl-Marx-Allee in Schichten – Fragen an Bruno Flierl«, 2016, HD-Video und Poster Atlas von Dorothee Albrecht

  • »Säulensturz Place Internationale«, seit 2017 (nGbK, station urbaner kulturen), Aktion in Berlin-Hellersdorf von Valeska Peschke nach einer Idee von Jochen Becker

  • »DIE PAMPA LEBT. Hellersdorf als Großwohnsiedlung gestern, heute und morgen«, 2020 (nGbK, station urbaner kulturen), Plakate von Hertzsch & Page mit Sabine Büttner, Mike Hartwig, Rosel Juhl, Siegfried Nord, Evelin Paap, Lutz Reineke

  • Gespräche mit der Nachbarschaft vor dem Kino International mit Liveübertragung in die Ausstellung
  • Materialien zum Ausstellungsprogramm und zur Situation in der Oranienstraße 25 (Berlin-Kreuzberg)

 

Für Rückfragen, Kontaktaufnahme und Übersetzung: KMA[a]ngbk.de

Publikation

  
ISBN:

Weitere Termine