neue Gesellschaft
für bildende Kunst

29Samstag, 29 Mai 2021Samstag, 29. Mai 2021, 18:00 Uhr – 21:00 Uhr
Round table: Round table: »Situation Berlin«
28Sonntag, 28 November 2021Sonntag, 28. November 2021
Symposium: Symposium: SITUATION BERLIN. Werkstatt-Konferenz für Urbane Praxis
Workshop

Workshop: Runde Tische #1 + #2

Sonntag, 30. Mai 2021, 11:00 Uhr – 18:00 Uhr

Adresse: Online
Geöffnet:
Sprache(n): 
  • Deutsch
  • Englisch

Eintritt: frei
Veranstalter_in: neue Gesellschaft für bildende Kunst
save date

Die »Runden Tische« finden auf zoom für jeweils 20 Teilnehmer_innen statt (die Vor- und Nachmittagsworkshops sind identisch, es können daher 2 Kurse nacheinander belegt werden).
Anmeldungen mit vollständigen Namen und Wahl des jeweiligen Runden Tisches unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

11.00 – 13.15 Uhr Runde Tische #1

Begrüßung (Jochen Becker, Simon Sheikh, Licia Soldavini)

a) Brache – Adam Page & Jesko Fezer

b) Autonomie/Institution – Graziela Kunsch & Simon Sheikh (auf Englisch)

c) Zugänglichkeit – Malve Lippmann & Can Sungu

PAUSE 

14.30 – 16.30 Uhr: Runde Tische #2

Begrüßung (Jochen Becker, Simon Sheikh, Licia Soldavini)

a) Brache – Adam Page & Jesko Fezer

b) Autonomie/Institution – Graziela Kunsch & Simon Sheikh (auf Englisch)

c) Zugänglichkeit – Malve Lippmann & Can Sungu

16.45 – 18.00 Uhr Abschlussrunde
mit Jochen Becker, Licia Soldavini, den drei Moderationsteams und Publikum

 

Runde Tische

a) Brache

Gastgeber: station urbaner kulturen - Place Internationale, Berlin-Hellersdorf

Auf dem Place Internationale findet die Werkstattkonferenz im unmittelbaren Umfeld der Billboard-Ausstellung „Kreise ziehen“ statt. Auf der dortigen Brache wurde je nach stadt- und regionalplanerischer Dekade aufgebaut oder abgerissen. Lucien Krolls Entwurf von 1994 versuchte Hellersdorf in die Lage versetzen, auf solche Veränderungen intelligent zu reagieren. Hertzsch & Page greifen dieses Konzept auf und stellen ein flexibles Kommen und Gehen von Bauten, Nutzlandschaft und Natur dar. Bartoli & Linden verliehen die Entfaltung und Zersetzung von Vegetation auf der Fläche neue Aufmerksamkeit.

Der ‚Place Internationale’ ist Kunstaktions- wie auch Cricketfeld und liegt auf einem Brachland zwischen U-Bahn, Geflüchtetenheim und Wohnblocks. Nun soll hier gebaut werden – wie eh und je? Am Beispiel des radikalen belgischen Architekten Lucien Kroll, experimentell mit den Großsiedlungenen in Hellersdorf umzugehen, sollen Chancen alternativer künstlerischer Planung diskutiert werden.

Einführung und Moderation: Adam Page (station urbaner kulturen, nGbK Berlin) & Jesko Fezer (Studio Experimentelles Design HFBK Hamburg)


b) Autonomie/Institution

Gastgeber: Baupalast Dragoner-Areal Kreuzberg, Berlin-Kreuzberg

Ein wiederkehrendes Thema für selbstorganisierte Initiativen sind Fragen der Institutionalisierung, sowohl in Bezug auf die Vergänglichkeit als auch auf die Normalisierung. Das Werden einer Institution wird in der Tat oft als das Gegenteil von Selbstbestimmung erlebt, und die Stabilität durch Anerkennung kann auf Kosten der politischen und künstlerischen Autonomie gehen. Wir werden diese Fragen durch die Linse des Instituierens diskutieren, wo sozial ausgerichtete Vorstellungen tatsächlich radikal und autonom statt fremdbestimmt sein können.

Einführung und Moderation: Graziela Kunsch (Künstlerin, São Paulo) & Simon Sheikh (Autor und Kurator, Berlin). Dieser Workshop findet auf Englisch statt.

c) Zugänglichkeit

Gastgeber: Haus der Statistik, Berlin-Mitte

bi’bak (Türkisch: Schau mal) ist ein Projektraum mit einem Fokus auf transnationale Narrative, Migration, globale Mobilität und ihre ästhetischen Dimensionen. Zur Zeit gastiert ihr Sinema Transtopia im Haus der Statistik und zeigt ein anderes Bild der Stadtgesellschaft. Wie erhält ganz Berlin Zugang zum Recht auf ihre Stadt? Und welche Vorstellung von Berlin bringt diverse soziale Communities zusammen, verknüpft entfernte Orte und bietet transnationale, (post-)migrantische und postkoloniale Perspektiven?

Einführung und Moderation: Malve Lippmann & Can Sungu (bi’bak e.V. Berlin)

 

Publikation

  
ISBN:

Weitere Termine

29Samstag, 29 Mai 2021Samstag, 29. Mai 2021, 18:00 Uhr – 21:00 Uhr
Round table: Round table: »Situation Berlin«
28Sonntag, 28 November 2021Sonntag, 28. November 2021
Symposium: Symposium: SITUATION BERLIN. Werkstatt-Konferenz für Urbane Praxis