neue Gesellschaft
für bildende Kunst

Neuerscheinung

Neuerscheinung: Chile International II // As Above, So Below // X Properties

Montag, 13. März 2023 — Freitag, 22. Dezember 2023

Chile International II // As Above, So Below // X Properties

Adresse: nGbK, Oranienstraße 25, 10999 Berlin
Geöffnet:Täglich 12-18 Uhr, Fr 12-20 Uhr
Sprache(n): 
  • Deutsch
  • Englisch

Eintritt: frei
Veranstalter_in: neue Gesellschaft für bildende Kunst
save date

Chile International II // As Above, So Below // X Properties

Der nGbK Verlag freut sich, die aktuellen Neuerscheinungen vorstellen zu dürfen: Ausgehend von den Erfahrungen des „Estallido“, der sozialen Revolte, präsentiert Chile International II. Skizzen des Südens – Landkarten von morgen künstlerische Entwürfe, Essays, Erzählungen und Interviews, die alternative Wege für ein zukünftiges Miteinander aufzeigen können. Die Publikation As Above, So Below. Kunst im Untergrund dokumentiert und kontextualisiert den Projektverlauf der Ausgabe 2020/21 des seit Anfang der 1990er Jahre von der nGbK ausgelobten Wettbewerbs Kunst im Untergrund, der mit künstlerischen Interventionen in oder in unmittelbarer Nähe von Berliner U-Bahnhöfen den Stadtraum bespielt. X Properties. Berliner Hefte zur Geschichte und Gegenwart der Stadt #11 ist ein Beitrag zur aktuellen Debatte um die stadträumlichen Veränderungen, die sich durch die zunehmende, oft verschleierte Präsenz von Finanzkapital ergeben, und diskutiert, welche anderen Perspektiven auf eine wünschenswerte Stadt für alle sich vor diesem Hintergrund denken und realisieren lassen.

 

Chile International II. Skizzen des Südens – Landkarten von morgen

Durch massive Proteste gelang es der Zivilgesellschaft in Chile 2019, einen umfassenden Transformationsprozess im Land anzustoßen. Im gesellschaftlichen Diskurs um soziale Teilhabe, Feminismus und Klimagerechtigkeit haben Protagonist_innen aus Kunst und Kultur seitdem eine aktive Rolle eingenommen. Die zweisprachige Anthologie, herausgegeben von Valeria Fahrenkrog, Eva-Christina Meier und der Galería Metropolitana in Santiago, stellt eine Auswahl künstlerischer Positionen und kollektiver Praktiken sowie aktuelle Debatten aus verschiedenen Regionen des Landes vor.

Heute verbindet sich die Hoffnung auf eine gerechtere und vielstimmige Gesellschaft mit der nachdrücklichen Forderung nach einer Abkehr vom neoliberalen Modell. Der zweisprachige Band (Deutsch und Spanisch) verbindet die chilenischen Erfahrungen im Austausch mit Beiträgen aus Argentinien, Bolivien und Brasilien.

 

X Properties. Berliner Hefte zur Geschichte und Gegenwart der Stadt #11

Der Berliner Immobilienmarkt boomt weiter, Kieze werden „entwickelt“, Menschen aus ihren vertrauten Lebenszusammenhängen verdrängt. Wohn-, Arbeits- und Gewerberäume dienen Immobilienkonzernen, Investmentfonds und anonymen Eigentümer*innen als Anlageobjekte, während die mietenpolitische Bewegung das Recht auf Stadt für alle fordert. Doch wer sind die tatsächlichen Akteur*innen hinter der Ökonomisierung städtischen Lebens? Was ermöglicht ihr Handeln – und wie lässt es sich politisch und gesellschaftlich kontrollieren und durchkreuzen?

X Properties verhandelt die Wirkmacht des Finanzkapitals über die soziale und kulturelle Produktion von Stadt, ihre Beziehungsweisen und Subjekte. Das Heft verbindet Berliner Fallstudien mit globalen Perspektiven auf die De-/Finanzialisierung der Stadt.

 

As Above, So Below. Kunst im Untergrund

Im Rahmen des von der nGbK ausgelobten Wettbewerbes Kunst im Untergrund 2020/21: as above, so below wurden fünf Künstler_innen ausgewählt, sich mit Fragen zur Zukunft der Stadt als urbanem und sozialem Körper auseinanderzusetzen. Mit Sasha Amaya, Clara Brinkmann, Philine Pufer, Florine Schüschke und Juli Sikorska wurden Arbeiten realisiert, die sich kritisch und doch humorvoll mit gesellschaftlichen Biotopen und dem Wandel städtischer Lebensräume auseinandersetzen. Entlang des Berliner U-Bahnnetzes beschäftigten sich die künstlerischen Interventionen mit neuen Wohnräumen, Immobilienspekulation, dem Begriff von Heimat und der zunehmenden Erhitzung unserer Städte.

 

Chile International II mit Beiträgen von: Colectivo Caput, Gonzalo Castro Colimil, Daniela Catrileo, Chawak, Elicura Chihuailaf, Mariairis Flores / Diego Parra, Valeria Fahrenkrog, Constanza Hermosilla, Barbara Marcel, Eva-Christina Meier, Galería Metropolitana, Dani Negri u.a.

Chile International II wurde durch den Projektfonds Bildende Kunst des Goethe Instituts gefördert und ist als externes Projekt im nGbK Verlag erschienen.

 

X Properties mit Beiträgen von: Christian (Syndikat-Kollektiv), Christoph Casper, Joerg Franzbecker, Jana Gebauer, Kathrin Gerlof, Naomi Hennig, Katrin Lompscher, Louis Moreno, Raquel Rolnik & Isadora Guerreiro & Paula Freire Santoro, Pheli Sommer, Florian Wüst und einer Fotostrecke von Kim Bode.

X Properties ist in gedruckter Fassung im Verlag der Berliner Hefte zur Geschichte und Gegenwart der Stadt sowie bei EECLECTIC als ePub und PDF erschienen.

 

As Above, So Below mit Beiträgen von: Sophie Beckmann, Dehlia Hannah, Lorena Juan, Isabelle Meiffert, Martin Murrenhoff, Nadim Samman u.a.

As Above, So Below ist entstanden aus dem offenen Wettbewerb „Kunst im Untergrund 2020/21: as above, so below“ und erscheint als Kooperation zwischen nGbK Verlag und DISTANZ Verlag.

Publikation

  
ISBN:

Weitere Termine