neue Gesellschaft
für bildende Kunst

16Friday, 16. August 2019, 19:00
Eröffnung: Opening: Exhibition at nGbK
22Sunday, 22. September 2019, 15:00
Führung: Guided tour: in the exhibition at nGbK
6Sunday, 06. October 2019, 15:00
Führung: Guided tour: in the exhibition at nGbK
20Sunday, 20. October 2019, 15:00
Führung: Guided tour: in the exhibition at nGbK
Collective mapping

Collective mapping: »Creuzberg Commons« with the Initiative Prinzessinnengarten Kreuzberg

Thursday, 22 August 2019, 17:00

»Creuzberg Commons« with the Initiative Prinzessinnengarten Kreuzberg

Adress:Nachbarschaftsakademie im Prinzessinnengarten Kreuzberg, Prinzenstraße 35-38, 10969 Berlin
Open:
Language(s): 
  • German
  • English

Entry: free
Organized by: Botanischer Garten und Botanisches Museum der Freien Universität Berlin (BGBM), Martin-Elsaesser-Stiftung, Nachbarschaftsakademie im Prinzessinnengarten Kreuzberg, neue Gesellschaft für bildende Kunst (nGbK)
save date

»Creuzberg Commons« with the Initiative Prinzessinnengarten Kreuzberg

As part of the festival of Participation »99 Jahre Prinzessinnengarten Kreuzberg als Gemeingut« (22 – 25 August 2019)

Industriestadt, Konsumstadt, geteilte Stadt, autogerechte Stadt, Stadt der Brachen und Stadt der Kreativindustrie. Der Moritzplatz, bis Mitte des 19. Jahrhunderts noch landwirtschaftlich genutzt und Teil des ›Cöpenicker Felds‹, war immer wieder Schauplatz weitreichender Veränderungen. Planung ›von oben‹, Kommerzialisierung und Verdrängung haben dabei immer wieder auch Widerstand und Lösungen ›von unten‹ hervorgebracht und Allianzen zwischen unterschiedlichsten Akteur_innen wie Migrant_innen, Instandbesetzer_innen,  Gewerbetreibenden, Anwohner_innen, Planer_innen und Lokalpolitiker_innen geformt. Der Prinzessinnengarten Kreuzberg steht für kreuzbergtypsche Freiräume, die Selbstorganisation, lokale Ökonomie, Alternativkultur und politisches Engagement miteinander verbinden. Solche ›Gemeingüter‹ sind heute durch Privatisierung, Finanzialisierung und Verdrängung bedroht. Gleichzeitig sind sie konkrete Utopien für eine demokratische, soziale und ökologisch gerechte Stadt. Beim ›Mapping‹ soll gemeinsam eine Karte zu Geschichte, Gegenwart und Zukunft des Moritzplatz in Berlin Kreuzberg erstellt werden.

Initiative Prinzessinnengarten Kreuzberg: Aus den sozialen, kulturellen und Bildungsaktivitäten sowie dem Engagement gegen Verdrängung und Privatisierung in dem urbanen Gemeinschaftsgarten ist die Initiative Prinzessinnengarten hervorgegangen. Sie knüpft an die erfolgreiche Kampagne von 2012 zur Verhinderung der geplanten Privatisierung der Fläche an und setzt sich zum Ziel, den Freiraum dauerhaft als ein Gemeingut und ein Modell für »Dauergärten« und eine sozial-ökologische Stadtentwicklung von unten zu sichern. In Form gemeinschaftlicher, nicht-kommerzieller Raumnutzungen (Laube, O45), einer Garten- und Kompostgruppe, künstlerischer Interventionen und durch die Organisation von Nachbarschaftsversammlungen soll bereits heute die Keimzelle eines dauerhaften Erhalts für alle entstehen.

-----

The event is part of the project »Licht Luft Scheiße [Light Air Shit]. Perspectives on Ecology and Modernity« - a joint production of: Botanischer Garten und Botanisches Museum der Freien Universität Berlin (BGBM), Martin-Elsaesser-Stiftung, Nachbarschaftsakademie im Prinzessinnengarten Kreuzberg and neue Gesellschaft für bildende Kunst (nGbK).

Funded by the Bauhaus heute Fund of the German Federal Cultural Foundation and the LOTTO-Stiftung Berlin

Publication

  
ISBN:

Further Dates

16Friday, 16. August 2019, 19:00
Eröffnung: Opening: Exhibition at nGbK
22Sunday, 22. September 2019, 15:00
Führung: Guided tour: in the exhibition at nGbK
6Sunday, 06. October 2019, 15:00
Führung: Guided tour: in the exhibition at nGbK
20Sunday, 20. October 2019, 15:00
Führung: Guided tour: in the exhibition at nGbK