Eine Zensur findet nicht statt

Jahr: 1994 Typ: Broschüre Sprachen: Deutsch

Diese Broschüre erschien anlässlich der Beteiligung der nGbK an der Ausstellung Censorship in der Shedhalle Zürich 1994. Neben dem Vorwort der Arbeitsgruppe enthält sie unter der Überschrift „Die Gelder werden immer knapper – mit Inhalten hat das nichts zu tun“ einen tabellarischen Abriss über die Geschichte der nGbK, der die Entwicklung der finanziellen Förderung mit öffentlichen Konflikten wie der polizeilichen Beschlagnahmung von Kunstwerken gegenüberstellt. Außerdem wird der Essay „Zensur trägt Züge einer Hydra“ von Oskar Negt aus dem 1981 von der nGbK herausgegebenen Buch Polizei zer-stört Kunst wiederabgedruckt. Die nGbK musste in der Vergangenheit bereits selbst auf einige Vorfälle von Zensur reagieren – so beispielsweise 1981 bei der Straßenausstellung vor der Berliner Gedächtniskirche mit Plakaten von Ernst Volland oder 1991 bei Perlen für die Säue, einem mehrwöchigen Projekt erotischer Kunst von Frauen.

Arbeitsgruppe: Leonie Baumann, Rainer Höynck, Katharina (Katja) Jedermann, Barbara Petersen, Matthias Reichelt

Tags